Tätigkeiten
Attraktionen
Naturschutzgebiete und Nationalparks

Diese Zone erstreckt sich von Limón bis zur Grenze Panamas. Die Stadt Limón bildet das touristische Zentrum, und ist gleichzeitig Ausgangspunkt für Ausflüge. Die Region weist in den Gebieten Cahuita, Puerto Viejo und Gandoca Mazanillo eine einzigartige Mischung von Stränden, Naturschutzgebieten und afrokaribischer Kultur auf. Sie unterscheidet sich stark von den karibischen Inseln und bietet so ein Differenzierungspotential für das Angebot Costa Ricas. Die Strände sind von hoher Qualität und ermöglichen eine Mischung von abenteuerlichen und naturhistorischen Aktivitäten die von der Kultur, der Gastronomie und der Musik unterstrichen werden. Herausragende Merkmale dieser Region sind Korallenriffe, verschiedenfarbige Sandstrände (schwarz, gelb und grau), die Küstenvegetation und die Wälder.

Der Nationalpark Cahuita und das Reserva de Gandoca Manzanillo sind nicht nur weltweit für die schöne Natur bekannt, sondern auch weil sie immer mehr zu den einzigen, noch erhaltenen Gebiete in der ganzen Karibik werden.

 
TÄTIGKEITEN

Die Karibik zeichnet sich aus durch naturellen und kulturellen Reichtum was zahlreiche Aktivitäten ermöglicht, wie etwa: Sportfischen, Bootsausflüge, Tauchen, Surfen, Wandern, Beobachtung von Schildkröten, Vögeln und Delfinen, Reiten sowie Kajakausflüge im Meer oder auf Flüssen. Ausserdem kommt der Besucher mit der örtlichen Kultur in Kontakt.

FAHRRADTOUREN

Die Zone bietet malerische Wege, Abenteuer- und Vergnügungsparks für Mountainbiker und klassische Radfahrer. Der Strand und die Berge sind weitere beliebte Ziele für Fahrradtouren.

WANDERUNGEN

Die geleiteten oder freien Wanderungen können in den Gemeinden, Naturgebieten und Küstenzonen für die Beobachtung von verschiedenen natürlichen, historischen, architektonischen, sozialen, künstlerischen und kulturellen Reize, durchgeführt werden.

REITEN

Ausritte werden in Gemeinden wie Tortuguero und Limón angeboten um Architektur, Landschaft, Flora und Fauna und Eingeborenendörfer besichtigen zu können sowie, um zu fotografieren.

EINKÄUFE

Es gibt Handelsstellen in die Stadt Limón, die es erlauben, einige Sachen und Souvenirs zu kaufen; in den Gemeiden der grösseren touristischen Bewegung (Tortuguero, Cahuita, Puerto Viejo) kann man wichtige Verkaufsstellen für Kunsthandarbeiten und künstlerische Arbeiten finden.

OBSERVIERUNG ARCHITEKTONISCHER UND HISTORISCHER STELLEN

Die Architektur der Karibik hat Gebäude grossen Wertes, die von historischem und architektonischem Interesse erklärt worden sind. In der Stadtmitte von Limón zeichnen sich aus: Black Star Line, das Post und Telegraph-Gebäude und die Kommunalverwaltung.

FOTOGRAFIEREN

Das Fotografieren ist von den Aktivitäten von grossem Wert wegen der Wahlmöglichkeit der kulturellen, architektonischen und landschaftlichen Interessen sowohl als Flora und Fauna, Wasserfälle, Flüsse und vierschiedene Bananenplantagen, Schmuckpflanzen, Kakao und andere.

PRIMITIVISTISCHE KUNST AUS LIMÓN

Es gibt eine beachtliche Kunstbewegung im Land, getrieben durch eine Fülle von Malern und Künstlern, die den symbolischen Inhalt der Kulturen und die Reichhaltigkeit der Natur ausdrücken. Werke dieser Art können in Guápiles und Limón besichtigt und erstanden werden.

ESSEN

Limón erfährt einen kulinarischen Einfluss von verschienen ethnischen Gruppen, wobei der bedeutendste der der afrocostaricanischen und der chinesischen Gruppe. Sie bereiten nicht nur das Essen auf eine andere Weise, sie haben auch eine grosse Menge Pflanzen und Knollen eingeführt. Unter den traditionellen Gerichten findet man: Rice and Beans, Dokonú oder Blue Dress, Patí und Plantintah, Pan bon, Socosí, usw. Die Küstendörfer haben Sodas, Cafeterias und Restaurants, in welchen die karibische Küche probiert werden kann. Sie haben ebenfalls ein grosses Angebot an internationalen Gerichten.

TAUCHEN IN DEN RIFFEN

Cahuita und Puerto Vargas ergänzen die natürliche Schönheit der Strände mit dem Korallenriff des Streifentyps, eine der Wichtigsten der Karibik von Costa Rica, ohne diejenigen zu vergessen, die sich in Punta Cockles, Punta Uva, Manzanillo und Punta Mona befinden. Die Stellen sind ausgezeichnet um: Koralle (Gehirn, Elch- und Hirsch-Hörner, Feuer, Rose, Kopfsalat, usw.), Weichtiere, abanicos de mar, Krustentiere, Schildkröten, mehrfarbige Fische unter anderen, zu bewundern.

ABENTEUER AUF NATURWEGE UND ÜBER DIE BAUMKRESTEN

Verschiedene Unternehmen haben Installationen für das Geniessen der abenteuerlichen Aktivitäten, die auf natürliche Pfäden und über Baumkresten stattfinden, entwickelt. Unter diesen sind zu nennen: Botanischer Garten von Puerto Viejo, Biologische Reserve und Yogazentrum Samasati, Canopy von Terraventura (Tal des Carbón Flusses).

BESUCH AN INDIANERRESERVEN

Die Besucher dieser Zone haben zu Ihrer Verfügung vielzählige Dienstleistungen und Erleichterungen, die die vorhandenen Anziehungspunkte in den Küstengebieten und den Wildgebieten vervollständigen. Einige Beispiele dieser Stellen, die besucht werden können, sind: Schmetterlingfarme, Kakaoplantage, die Indianerreserven von Keköldi und Bribri.

FAHRT ÜBER DIE BAUMKRESTEN (SEILBAHN DES REGENWALDS)

Dieser befindet sich neben den Nationalpark Braulio Carrillo, nach den Zurqui-Tunnel, 22 km auf den Weg nach Guápiles. Er wurde gebaut um die Aktivitäten, die über den Waldhimmel stattfinden, wie die Beobachtung von verschiedenen Arten von Affen, verschiedene Arten von Orchideen, bromelias, piñuelas, trepadoras und Insektengemeinschaften.

BEOBACHTUNG DER KULTURELLEN GESCHEHNISSE

Die Karibik feiert ganzjährig Feste historischer, kultureller, sportlicher, gesellschaftlicher oder künstlerischer Natur. Es finden auch jährlich Volksfeste statt, deren Einnahmen der Entwicklung der Gemeinde zu gute kommen.

  • JANUAR.
    Beobachtung der Zugvögel nach Norden, Puerto Viejo-Talamanca. Den ganzen Monat.
  • FEBRUAR.
    Beobachtung der Zugvögel nach Norden, Puerto Viejo-Talamanca. Den ganzen Monat.
    Chinesisches Neujahr. Limón.
  • APRIL.
    Festival des tropischen Amerikas. Escuela del Tropico Húmedo. Guácimo.
  • JUNI.
    Volksfest in Cariari.
  • AUGUST.
    24. Tag der Nationalpärke.
    31. Tag des Negers. Blumenfestival der afrikanischen Diaspora. Limón.
  • SETEMBRE.
    14. Laternenzug.
    15. Tag der Unabhängigkeit von Costa Rica.
    Nach der Vaterlandsfeier. EXPOCOCI. Guápiles.
    Beobachtung der Zugvögel nach Norden, Puerto Viejo-Talamanca. Den ganzen Monat.
    25. Erinnerung an die Ankunft von Cristoph Kolumbus. Parade mit Eskorten und Musikkapellen in die Stadt von Limón.
  • OKTOBER.
    12. Karneval in Limón.
    Beobachtung der Zugvögel nach Norden, Puerto Viejo-Talamanca. Den ganzen Monat.
  • NOVEMBER.
    Beobachtung der Zugvögel nach Norden, Puerto Viejo-Talamanca. Den ganzen Monat.
  • DEZEMBER.
    25. Weihnachten.
    Beobachtung der Zugvögel nach Norden, Puerto Viejo-Talamanca. Den ganzen Monat.
  • AKTIVITÄTEN UND DIENSTLEISTUNGEN DES LÄNDLICHEN TOURISMUS

    In bezug auf die durch den ländlichen Tourismus anzubietenden Aktivitäten und Dienstleistungen werden folgende aufgeführt:

    Das Albergue Ecoturístico Buena Vista (Ökotouristische Beherbergung Buenavista) befindet sich 9 km nördlich von Bribrí, Talamanca, von dem Ort Mastatal ein Kilometer nach Süden.
    Aktivitäten: Organizierung von Fahrten durch den Wald und den Wasserfall, Reiten auf zahme Büffel, Observierung von Flora und Fauna, lokale Vögel und Zugvögel.Weiter Besuche zu Indianergebieten und Ausritte.

    Das Albergue Carbón Dos, befindet sich 5 km nach Cahuita y 1 km vor dem Eingang zu Puerto Vargas. Dort wird eine Abzweigung auf der rechten Hand genommen und in einem Abstand von 3 km befindet sich die Ortschaft Carbón Dos.
    Aktivitäten: Wanderungen oder Ausritte in einem Wald mit Aussichtspunkten für die Beobachtung von Vögeln, Besuche zu Wasserfällen und Fluss-Lagunen, Besuche zu Bauernhöfen um die Produktionssysteme kennen zu lernen.

    Das Albergue Casacode, befindet sich in Los Ángeles de San Miguel de Sixaola.
    Tätigkeiten: Wanderungen durch Pfäde in den Wald, mit Vorträgen über die aufrechterhaltende Verwaltung desselben, Angaben über Wasserbüffel, das Kultivieren von organischen Gemüsegärten in den Häusern und das Bauernleben.

    Das Albergue Finca Educativa, befindet sich in Shiroles, Talamanca, Indianerreserve von Talamanca.
    Aktivitäten: Besuch an den Indianerdörfern wie Amubri, Yorkin, Cachabri, Besuche zu Wasserfällen, die sich in der Umgebung der Finca befinden.

ATTRAKTIONEN

FESTIVAL DES TROPISCHEN AMERIKAS, EARTH. GUÁCIMO

Dieser wird an dem dritten Wochenende des Monats April durchgeführt; es ist eine Aktivität, die die Beziehungen unter allen nationalen und ausländischen Personen fördern, die Teil der Escuela del Trópico Húmedo sind; unter den Aktivitäten, die stattfinden, sind: kulturelle Vorstellungen verschiedener Länder, gastronomische Messe und Besuch zu den interessanten Stellen der Schule, unter diesen der Botanische Garten, Orchideengarten und Viehzuchtgebiet. Wegen der Wichtigkeit dieses Festivals wird der Besuch anderer Personen gefördert

KARNEVAL IN LIMÓN

Dieser wird immer in der Woche vom 12. Oktober jedes Jahres gefeiert. Zu diesem Datum wird der Tag der Kulturen erinnert. Es ist ein Geschehnis von grossem touristischen Interesse und bildet viel lokale und nationale Erwartung. Vor dem Karneval wird die Königin des Karnevals für ein Jahr gewählt und in den Strassenviertel üben die Comparsas nachmittags. Andre organizierte Tätigkeiten sind: Parade mit Comparsas nd Carrozas, Mascaradas, Parade mit Musikgruppen, Konzerte mit nationalen und internationalen Gruppen, die Teilnahme der chinesischen Kolonie mit dem traditionellen Drachentanz. An den Karneval nimmt die ganze Bevölkerung von Limón teil, denn dies ist der am meisten erwartete Augenblick des Jahres. In diesem grossen Fest gibt es Carrozas, Bandas und Comparsas mit der Musik und Farbenpracht, das diese Tätigkeit von grossem touristischen Interesse kennzeichnet und das sich mit anderen Reize ergänzt wie: mechanische Spiele, karibische Speisen und Getränke, Verkauf von Kunsthandwerk und Erinnerungen an das Karneval, Feuerwerk, usw.

AFROKARIBISCHE KÜCHE

Die karibische Gegend ist unterscheidet sich von dem Rest des Landes auch durch ihre traditionellen Speisen. Auf diese Weise gibt es Speisen und Getränke, die sehr beliebt und schmackhaft sind. Einige dieser sind: Rondón (Mischung von verschiedenem Gemüse mit Rindfleisch, Hähnchen, Fisch oder Schildkröte), Fische (gekocht, als Escabeche oder gebraten), Sancocho (Hähnchen und Schweinefleisch mit Tomaten, Maniok, Kartoffeln, Süsskartoffeln usw.), Rice and Beans (Reis mit Bohnen, gekocht in Kokosmilch und begleitet mit Hähnchen, Fisch, Schweine- oder Rindfleisch), patí (Pastetchen aus Fleisch mit scharfem Paprika, plantintah (Pastetchen aus reifem Plátano), Brotfrucht (als Püree, Brei, gebraten, usw), Schildkrötenfleisch, (rondón, Schildkrötenflossensuppe), mondongo (Viehmagen mit Knollen und scharfen Gewürzen), Johnny cake (Kokosbrot), Kekse aus Ingwer, ginger beer (Bier aus Ingwer), guarapo (eine Art von Chicha), agua de sapo o hiel (ein sehr beliebtes Getränk aus Ingwer, sauere Sitronen und tapa de dulce (Zwischenprodukt in der Zuckerproduktion aus Zuckerrohr).

KARIBISCHEN KULTURELLEÄUSSERUNGEN

Es kann festgestellt werden, dass es in Karibien eine Vielfalt von Kulturen gibt: die Afrocostaricanische, Bribris und Cabécares, östliche, kuli, italienische und mittelamerikanische, unter anderen. Zusätzlich zu den Speisen gibt in diesem Gebiet eine Sammlung von kulturellen Aktivitäten und Traditionen, die eises Gebiet auch von anderen Zonen des Landes unterscheidet. Eine von diesen, und sehr merkbar, ist die Musik, die verschiedene Elemente und Einflüsse mischt: Calypso und Reggae. Was typische Tänze anbelangt, ist die Quadrilla (Square Dance) eine der Typischten. Die Spiele und Legende haben auch einen besonderen Platz. Das Kreol-Englisch, dass die meisten Limonenser afrokaribischer Herkunft sprechen, ist auc speziell für die Region. Das Glauben und religiöse Überzeugungen sind auch mehr verschiedenartig in dieser Zone wegen einer grösserer Anzahl religöser Glauben.

Schliesslich muss die einheimische Architektur in Limón hervorgehoben werden, die das Ergebmos der Lebensart einer Gesellschaft ist; ihre Formen und Räume entsprechen den klimatischen, kulturellen, technologischen und wirtschaftlichen Bedingungen. Das alte Stadtzentrum von Limón Stadt errichtete sich mit dem Erregung der Bananenproduktion und öffentliche und handelsmässige Gebäude werden gebaut, mit viktorianisch-karibischem und Art Nouveau-Einfluss.

VIZCAYA STRAND

Dieser Strand befindet sich auf den Weg nach Cahuita. Er ist ausgedehnt, mit offenem Meer und graulicher Sand. Er hat reichliche Ufervegetation, unter welchen die Menge von Kokospalmen sich herauszeichnet. Der Strand ist unter den Limonensern und den einheimischen Touristen sehr beliebt, welche ihn besuchen um sich mit der Familie oder Freunden am Strand zu erholen; die Mündung des Flusses Vizcaya ist sehr für das Schwimmen geeignet.

AVIARIOS DEL CARIBE

Dieser schöne Platz befindet sich 1 kilometer nördlich des Estrella Flusses. Es hat eine Privatreserve von ungefähr 100 Hektar, in welchen man wandern und ein Ausflug in Boot in den naheliegenden Kanälen nehmen kann, um ihre Flora und Fauna, for allem ihre Vögel, zu beobachten.

CAHUITA GEMEINDE

Diese ist eine Gemeinde mit einer Mischung von Kulturen, in welchen eine abwechslungsreiche lokale und internationale Gastronomie genossen werden kann, es gibt alle Typen von Erleichterungen um ein Besuch in den dort belegenen Nationalpark zu geniessen. Es gibt Dienstunternehmen, die Ausflüge zu dem Riff und andere Sektoren von Talamanca und Umgebung durchführen. Es gibt auch Plätze, um musikalische Aktivitäten zu geniessen.

PLAYA NEGRA (DER SCHWARZE STRAND) (CAHUITA)

So ist der Strand von dunklem Sand befindlich nördlich von dem Cahuita Dorf bekannt. Er ist ausgedehnt und mit reichlicher tropischen Vegetation. Er weist verschiedene Sektoren auf, in welchen man Buchten, Korallplattformen, kleiner Buchten und sandreiche Strände findet. Der Wellengang ist von moderat auf stark. Dieser Strand ist ideell für das Ausruhen und um das Meer zu beobachten, und auch um ihn zu Fuss, auf Pferd oder in ein Mountainbike auszuforschen.

PLAYA BLANCA (DER WEISSE STRAND) (CAHUITA)

Dieser Strand ist ein Teil des Cahuita Nationalparks und ist mit diesem Namen wegen der Farbe seines Sandes bekannt. Er streckt sich ungefähr 3 kilometer aus von dem Eingang bis zu der Cahuita-Spitze. Er ist wenig breit und am Anfangsabschnitt hat es ein Gefälle und starken Wellengang; dieser Sektor ist deswegen nicht zu Schwimmen zu empfehlen. Gegen den mittleren Teil und vor der Ankunft an der Mündung des Suárez-Flusses ist es ideell zum schwimmen. Nach dem Überqueren des der Mündung, ändert das Vorhandensein eines streifigen Korrallenriffes in dem ausseren Teil, den Ufer in eine grosse Lagune. An der Spitze, ist der Sand klarer und das Riff ist so nah dass es besucht werden kann um in den klaren Wässern zu tauchen, oder, man kan ungefähr zwei Kilometer nach Puerto Vargas weiter gehen.

PUERTO VARGAS

Dieser ist ein sehr schöner Strand und gehört auch zu dem Cahuita Nationalpark. Er erstreckt sich mehrere Kilometer von der Spitze mit demselben Namen bis die Mündung des Flusses Carbón. Er weist drei verschiedene Sektoren aus, alle sehr schöne wegen der reichlichen Vegetation. Der erste Sektor, von Norden nach Süden, umfasst von der Spitze bis der als Puerto Vargas gekannte Aussprung. Hier ist das Wasser krystallklar und ruhig, wegen das Vorhandensein des Korallenriffes. Der zweite Teil ist mit dunklerem Sand und mit Wellengang von schwach bis moderat. Er erstreckt sich von Puerto Vargas bis der Eingang zum Strand. Der dritte Abschnitt geht von diesem letztgenannten Punkt bis die Mündung des Carbón Flusses und ist ein offener Ufer mit starkem Wellengang.

PUERTO VIEJO GEMEINDE

Das Dorf von Puerto Viejo, genau so wie die Gemeinde von Cahuita, hat verschiedene Erleichterungen um den Besuch zu geniessen. Es gibt Übernachtungsunternehmen, Reiseunternehmen, Verband von Touristenführern, die Tours und Ausflüge zu anderen Sektoren von Talamanca durchführen. Ebenso gibt es ausgezeichnete Stellen der nationalen und internationalen Gastronomie und abends können die musikalischen Traditionen und Tänze der costaricanischen Karibik genossen werden.

FESTIVAL DERS SÜDLICHEN KARIBIK

Dieser entfaltet sich während der zwei ersten Wochen von April. Man nützt den Besuch von Touristen, und die Trockenzeit aus und verschiedene Musikgruppen des Landes nehmen teil. Die Aktivität findet an dem Chiquita Strand statt.

PLAYA NEGRA (DER SCHWARZE STRAND) (PUERTO VIEJO)

Dieser Strand, der sich von dem Pueblo Viejo Dorf bis sein Eintritt in den nördlichen Teil ausstreckt, stellt Berühmtheit vor, einen wegen seines grossen Inhalts an Mangan wirklich schwarzen Sand zu haben. Der Strand ist kurvenförmig und der Wellengang von moderat auf stark. Er hat nicht viel Vegetation, denn hinter dem Strand läuft die Hauptstrasse.

STRÄNDE VON PUERTO VIEJO

Sie liegen auf eine Spitze (oder Kap), die hauptsächlich aus Korallenplattformen besteht. Aus diesem Grund gibt es mehrere Sektoren dieser Spitze, die nicht für das Schwimmen geeignet sind. Allerdings, gibt es andere Stellen, die weise und braune Sandstrände haben, die sehr dazu geeignet sind, das Meer zu geniessen. Diese Stellen werden mit dem Namen irgend einer bekannten Person oder Unternehmen, die als Referenz dienen, benannt. Auf diese Art und Weise, ist der Strand vor dem Comisariato von Manuel León, ist als der Playa del Chino bekannt, und der andere, vor dem Restaurant Standford's, wird so genannt.

Beide Stellen sind von wenig Ausdehnung, aber viel besucht um das Meer zu geniessen. Von dieser Stelle aus und gegen den Süden befindet sich die berühmte 'ola Salsa Brava' in der genannten Punta Pirripli, einer der besten Stellen an der karibischen Küste um zu surfen. In diesem Ort werden internationale Wettkämpfe dieses Sports auf internationalem Niveau organisiert. Diesen Stränden gegenüber ist es auch möglich Unternehmen zu finden, die sich dem Tauchgeschäft widmen und Ausflüge für Besuch zu dem Riffen organisieren.

INDIANERRESERVE KEKÖLDI

Diese in der Nähe von Puerto Viejo befindliche Reserve ist wegen der von ihr geförderten Aktivitäten von grosser Wichtigkeit. Die Bribris-Indianer, die diese Reserve bewohnen, bieten verschiedene Dienstleistungen von Interesse für den Touristen an. Sie haben eine Zuchtstelle von grünen Leguanen, stellen einheimische Kunsthandwerke her wie: Bogen und Pfeile aus Holz, Taschen, Netze, Hängematten, Körbe, usw. Es gibt in der Reserve Pfäde um die reiche Flora und Fauna zu geniessen und sie haben sogar zwei Türme für die Beobachtung von Vögeln, besonders Greifvögel in Zug zwischen das nördliche und südliche Kontinent, während der Monate von Januar und Februar und Oktober und November. Insgesamt sind 17 Arten von Greifvögeln beobachtet worden, unter diesen: Adler, Sperber und Falken, mit Besichtigungen von tausenden von Vögeln per Tag, ein spektakuläres Fenomen. Schliesslich, gibt es innerhalb der Reserve den schönen Wasserfall des Cocles Flusses, der mit lokalen Führern besucht werden kann.

INDIANERGEMEINDE YORQUIN

Yorquin oder Yorkin ist der Name eines Flusses, der dem Parque Internacional de la Amistad (Internationalen Freundschaftspark) entspringt, aber auf die panamesische Seite. Entlang dieses Flusses kommt man zu dem Indianergemeinde Yourquín, wo es Einrichtungen gibt damit die Besucher eine einmalige Erfahrung, die die Schönheit dieses Flusses mit dem Kennen und der Integration dieser exemplarischen Gemeinde kombiniert, machen. Diese Gemeinde pflanzt ihre eigene Nahrungsmittel und macht mit Bananen und Kakao, die sie gegen andere Producte wechseln, Geschäfte. Von dieser Gemeinde aus können andere Stellen besucht werden wie: Cerro Buena Vista, Thermalwasser, Wasserfälle usw. In Yorquín wird auch Kunsthandwerk hergestellt, das als Erinnerung an diese Reise gekauft werden kann.

COCLES STRAND

Dieser Strand ist von grosser Ausdehnung und sehr breit. Der Wellengang ist von moderat bis stark. Gegen den Norden und gegenüber der Spitze Pirriplí gibt es eine schöne unbewohnte Felseninsel mit demselben Namen, die dieser Küste, die wenige Inseln haben, einen besonderen Reiz gibt. Dieser Strand ist perfect um Aktivitäten auszuüben wie: Sonnenbad, im Meer schwimmen, Wanderungen und Ausritte, Voleyball und Strandfussball, usw. In Punta Cocles gibt es einen kleinen Korallenriff. Es gibt dem Strand entlang zahlreiche Dienstleistungen für die Touristen, einschliesslich das Mieten von Surfbrettern und Fahrrädern. In Puerto Viejo werden Pferde und Motorräder vermietet, um diesen und andere nach den Süden beliegenden Strände auszuforschen.

CHIQUITA STRAND

Dieser Strand mit gelblichem Sand liegt gleich nach Punta Cocles und bildet eine Bucht, die ihm den Namen gibt. Nach diesem letzten Punkt, geht die unregelmässige Küste entlang steinreiche Plattformen und ungefähr zwei Kilometer nach Süden gibt es eine steinhaltige Anhöhe von grosser scenischen Reiz, denn sie ist vollkommen von der üppigen tropischen Vegetation gedeckt. An dieser Stelle bildet die Küste eine Biegung mit ruhigem und klarem Wasser. Dieser Küstensektor ist von grosser Schönheit und sehr für das Ausruhen, das Betrachten der unveränderten Natur, sei es durch Wanderungen oder Pferdereiten oder einfach von dem Strand aus, geeignet.

PUNTA UVA

Punta Uva ist ein breiter, sandhaltiger Sporn, der sich nach Nordwesten bis zu der am Ende von Playa Chiquita befindlichen Anhöhe ausdehnt. Nach Süden öffnet sich der Strand kurvenartig bis Manzanillo. Um diese Spitze herum gibt es einen Korallenriff, in welchem getaucht werden kann. Wegen seiner einzigartigen Form sind die Strände von Chiquita und Manzanillo ideelle für Wanderungen.

MANZANILLO STRAND

Von dem Manzanillo Dorf streckt sich dieser Strand, mit gelblichem Sand, gegen Norden ungefähr 3500 Meter bis Punta Uva. Er hat moderater bis starker Wellengang. Der Strand is unregelmässiger Form und kurvig. Er hat viele Ufervegetation, unter welchen sich die grosse Menge Palmen hervorstecken. Dieser Strand ist ideell für Wanderungen und Ausritte als auch dafür, Sonnenbäder zu nehmen, schwimmen oder in den Wässern zu tauchen, wozu es verschiedene Sektoren vor dem Dorf und nahe an Punta Manzanillo gibt. In der Gemeinde von Manzanilla endet die Strasse, die alle die südlich von Puerto Viejo gelegenen Strände verknüpfen; Puerto Viejo liegt ungefähr 12 kilometer von dieser Stelle. Manzanille hat vielfältige Dienstleistungen: Vermietung von Tauchaussteuer, Ausflüge um Delfine zu beobachten und um zu tauchen, usw.

MONA STRAND

Um zu diesem Strand zu kommen, muss man eine Wanderung von ungefähr 5 Kilometern zwischen Manzanillo und Punta Mona anfangen. Die Küste dieses Küstensektors isdt sehr unregelmässig. Wegen der Eigenschaftes des Waldes und der herumliegenden Landschaft, ist dieser Ufer von aussergewöhnlicher scenischer Schönheit, vor allem in der Nähe von Punta Mona, wo das Vorhandensein einer ganz von Vegetation bedeckten Insel, der Küstenlandschaft grösseren Wert gibt, das sich mit immergrünen Wäldern und Korallenflächen ergänzt, die zum Tauchen ideell sind.

GANDOCA STRAND

Nach der Gemeinde von Punta Mona, ändert sich der unregelmässige Strand in eine Küste, die mit einer Krümmung beginnt um sich danach zu öffnen und sich in einer mehr regelmässigen Form bis Gandoca ausdehnt. Der Strand hier hat grauen Sand und starkem Wellengang. Von Gandoca streckt sich der Strand nach Süden bis zu der Mündung von Rio Sixaola, die als Grenze gegen Panamá dient. Diese letzte Küstenstrecke ist etwas mehr als acht Kilometer lang und ist dazu geeignet, Wanderungen zu machen und die reiche Artenvielfalt seiner Ökosysteme zu beobachten. Gandoca ist in dem Zeitraum von April bis August auch für die Beobachtung der Eierlegung der Baula-Schildkröte ideell. Von Gandoca nach Manzanillo zu laufen dauert ungefähr drei Stunden

NATURSCHUTZGEBIETE

BIOLOGISCHE RESERVE HITOY CERERE

Diese Reserve wurde in 1978 gegründet. Sie hat ungefähr 9949 Hektar und ist von drei Indianerreserven umgeben: Telire, Tayni und Talamanca. Sie ist Teil der Reserva de la Biósfera La Amistad (Die Freundschafts-Biosphäre Reserve). Hitoy Cerere, dessen Indiandernamen beziehungsweise bedeuten: Fluss mit von Moos gedeckten Steinen und Fluss mit klarem Wasser, befindet sich in den Becken der Flüsse Estrella und Telire. Es ist eine Reserve, die verschiedene Bodenhöhen umfasst, die von 100 bis 1025 Meter über Meeresspiegel umfasst. Sie hat Wälder, die hauptsächlich zu den Lebenszonen sehr tropisch feucht und regnerischen vorgebirglichen gehören. Unter den am meisten repräsentatige Sorten sind: Palmen, Espaveles, Ojoches, Guayabones von grossen Ausmassen und viele noch dazu. Was das Tierleben anbelangt gibt es Amphibien, Frösche, Schlangen, Waschbäre, Weissgesichtaffen, Dantas, Saínos, Manigordos, usw. Es gibt ungefähr 230 Typen von Vögeln. Es gibt Flüsse und Bäche, in welchen es möglich ist, zu baden und in einem von diesen, ein schöner Wasserfall, der besucht werden kann wenn man auf den natürlichen Pfad neben den Fluss läuft. Um zu dieser Reserve zu kommen muss man bis Valle de la Estrella reisen; fünf Kilometer nach Finca Cartagena liegt das Verwaltungsgebiet. Es hat Parkplätze, Trinkwasser, Sanitäranlagen, Auskunftsbüro, Pfäde, Aussichtspunkte und Gebiete für die Schwimmer.

CAHUITA NATIONALPARK

Dieses in 1970 gegründete Wildgebiet wurde als Nationalmonument gegründet und in 1978 in Nationalpark umgebildet, schützt 1067 Hektar in dem ländlichen Teil, 600 Hektar von Korallenriffen und 22400 Hektar des Meeresteils. Es umfasst zwei Hauptteile: Cahuita und Puerto Vargas mit Stränden von grosser scenischer Schönheit und der streifenartige Korrallenriff, der der Wichtigste der Karibik von Costa Rica ist, in welche verschiedene Sorten lebender Meeresorganismen beobachtet werden können wie: Koralle (Gehirn, Elchhörner und Hirschhörner, Feuer, Rosa, Kopfsalat), Weichtiere, Krustentiere, mehrfarbige Fische (Pes ángel, Isabelita usw.) und vieles mehr.

Der Park beschützt weiter seine ihm kennzeichnenden Flora, sowohl von Sumpfen als an der Ufer und auch das Tierleben am Land: Affen, Faultiere, Pizotes, und viele Vögel und Insekte. Es ist eines der Gebiete der grössten scenischen Schönheit des Landes wegen seiner Strände von klarem Wasser, seine tausende von Kokospalmen, sein Meer von blau-türkiser Farbe und sein Korrallenriff. In diesem Park kann man Wanderungen vornehmen, schwimmen, tauchen, die Artenvielfalt der Sorten beobachten, sonnenbaden, Strandvoleybol spielen oder einfach nichts machen und die wunderschöne Landschaft betrachten. Um dies zu geniessen, hat Cahuita folgende Dienstleistungen: Auskunftsbüro, Trinkwasser, Sanitäranlagen und Duschen, Tische für Picknick, Pfäde, Campingstellen und anderes.

REFUGIO DE VIDA SILVESTRE GANDOCA - MANZANILLO

Dieser schöne Zufluchtsort hat eine Ausdehnung von 9449 Hektar (4436 im Meer und 5013 ländliche). Er befindet sich in Talamanca und seine Küstengrenzen erstrecken sich bis die Mündung des Cocles Flusses: nahe an Puerto Viejo, bis die Mündung des Flusses Sixaola an der Grenze zu Panama. Die grösste Höhe sind die Berge von Manzanillo mit 185 m.ü.d.M. Er hat Waldzonen mit überschwemmtes Flachland und Hügel mit Sorten als: Cativo, Mahagoni, Yalillos, Mangle, Gebirgsmandel, usw. Es gibt auch eine grosse Vielfalt von Vögeln: Papageien, Jungadler, Currés, usw. Die Strände umfassen die ganze Küste von grosser Schönheit und sind sehr geeignet für Wanderungen, Sonnenbaden, Schwimmen, das Tauchen in den Riffen und um die Flora und Fauna zu beobachten. Der Park hat Pfäde, Aussichtspunkte, Frischwasser, Sanitäranlagen und anderes, das diesem Weg entlang und in Dörfe wie Manzanillo, wo das Verwaltungsgebiet ist, erhalten we rden kann. In dem Teil von Gandoca wird die Baula-Schildkröte geschützt und in einem Ausflug mit Boot kann die Lagune von Gandoca mit reichlicher tropischen Vegetation und ausserdem, das Habitat des Lamantins ist, besucht werden.

 
 
 
 
Tourism Companies Access | Privacy Policy
Instituto Costarricense de Turismo
Copyright ©2014 ICT CST Gobierno Digital Centroamerica