Angelsport

Sie sind hier

Angelsport Costa Rica

Dank der grossen Vielfalt an Meerestieren hat sich Costa Rica zu einer Fischereisport-Ikone entwickelt und wobei jährlich mehr als drei Rekorde ('Grand Slams') verzeichnet werden. Dies verleiht das Privileg als Austragungsort für wichtige und weitreichend anerkannte Turniere zu fungieren. Einige dieser Turniere sind: das Nationale Segelfisch-Turnier, das Internationale Segelfisch-Turnier, das für Frauen Offene Segelfisch-Turnier, das 'Los-Sueños Signature Billfish Series'-Turnier und das 'Presidential Channel'-Turnier, die verteilt auf das ganze Jahr ausgetragen werden.

Von der Pazifikküste bis zur exotischen karibischen Küste werden Sie eine grosse Anzahl von erstaunlichen Spezien finden. Dies hilft Ihnen bei der Entscheidung, welche Spezie Sie fangen wollen und wo Sie Ihre Angelhaken auswerfen werden.

Direktflüge von USA nach San Jose und Guanacaste machen es möglich, Ihr bevorzugtes Fischfanggebiet leicht zu erreichen. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, die Küstengebiete auf dem Landweg anzufahren.

In jedem Fischfanggebiet stehen Ihnen Hotels, Fischereiausrüstung, Führer und Boote zur Verfügung, damit Sie Ihre Reise auf eigene Faust oder mit spezialisierten Unternehmen durchführen können. Diese Veranstalter fördern und paraktizieren, als Beitrag für den Schutz und die Erhaltung der Natur und des Ökotourismus, die Wiederfreilassung der meisten Spezien (fangen und freilassen).

Der Yachthafen vorort ist mit allen notwendigen Einrichtungen ausgestattet: Elektrizität, Trinkwasser, Telefon, Sicherheitsvorrichtungen, Abfallabsaugemöglichkeit, Wartungs- und Reparaturservice für die Boote, ebenso kleine Schiffe und Jetskis (Wassermotorräder). Ebenso werden Liegeplätze angeboten.

In einigen spezialisierten Gebieten kann die Herstellung eines eigenen Köders angefordert werden.

Je nach Region finden Sie dort Golfplätze oder andere Freizeiteinrichtungen, welche Ihre Reise auf idiale Weise abrunden.

Regionen

Guanacaste

Dieser Teil des Landes stellt eine erstklassige Zone dar, um eine gute und dauerhaftes Fischen das ganze Jahr über geniessen zu können. Wenn Sie es wünschen, so kommt es zu einem Rendevouz mit dem Marlin - hier ist jedenfalls einer der besten Plätze um ihn an die Angel zu bekommen.

Sie werden nicht lange warten müssen, um Ihre Angel im Meer auswerfen zu können. Dieses Gebiet ist rasch erreichbar, dank der Direktflüge die über den internationalen Flughafen Daniel Oduber in Liberia und/oder aus der USA stammenden Flügen geführt werden. Sie erreichen so innerhalb von ein oder zwei Stunden verschiedenste Plätze, von wo aus Sie in See stechen können. Ebenso haben Sie die Möglichkeit mittels Inlandflug anzureisen oder über die Autobahn vom Zentralpazifik oder von San Jose aus.

Die Hauptorte, in denen Sportfischen in dieser Region ausgeübt werden kann sind: Die Strände von Coco und Ocotal, die sich 30 Minuten vom internationalen Flughafen Liberia befinden; Tamarindo, Samara und Carrillo, welche etwa einenthalb Stunden vom genannten Flughafen entfernt liegen. Ebenso gibt es zwei Landepisten für Inlandsflüge in Tamarindo, Nosara und Carrillo.

Zentralpazifik

Bereichert um die Schönheit der Nationalparks Carara und Manuel Antonie, bietet diese Zone in den Hauptfischfangzentren die Möglichkeit zum intensiven Genuss dieser Sportart. In Playa Herradura befindet sich ein Yachthafen mit Serviceeinrichtungen und guten Bedingungen für die Liebhaber dieses leidenschaftlichen Sports.

Neben einigen anderen Serviceeinrichtungen des Yachthafens stehen 250 Anlegeplätze, Einrichtungen zur Kraftstoffversorgung und für Reparaturen, eine Trockenreede mit einem Kran, der eine Trageleistung von 10 Tonnen hat und ideal als Gebrauch für das Verladen von Jetskis (Wassermotorräder) oder kleinen Freizeitbooten ist. Der Yachthafen ist ebenso ausgestattet mit: Internet, Telefon, Einkaufszentrum, Bankserviceeinrichtungn, Autovermietung und Erste-Hilfe-Ausrüstung sowie elektrische Einrichtungen und Trinkwasserversorgung.

Darüber hinaus verfügt sie über die Marina Pez Vela, die sich, mit Aufnahmekapazität für 100 Schiffe, nur 6 km vom Nationalpark Manuel Antonio entfernt, in Quepos befindet

Die Nähe dieser Zone zum internationalen Flughafen Juan Santamaria erlaubt eine Anreisezeit zu diesen Plätzen von ungefähr einer Stunde. Von Guanacaste aus besteht eine Anreisemöglichkeit auf dem Luft- oder Landweg.

Südpazifik

Besuchen Sie die bezaubernden Ecken von Costa Rica und entdecken Sie wichtige Fischfangzentren wie: Drake, Puerto Jiménez, Zancudo, Golfo Dulce und Golfito. In Golfito befindet sich der Haupthafen der Zone, wo Ihnen alle erforderlichen Möglichkeiten für Ihre Reise zur Verfügung stehen.

In diesem Gebiet gibt es Landepisten in Golfito, Drake, Coto 47 und Plamar Sur, welche die Anreise per Inlandsflug von San Jose oder/und mittels Anschlussflügen ermöglichen.

Nordkaribik

Geniessen Sie ein unvergessliches Erlebnis in der karibischen Zone, wo sie viele verschiedene Fischspezien vorfinden, die an der Pazifikküste beheimatet sind, wie beispielsweise der Wolfsbarsch. Ebenso können Sie, während sie friedlich fischen, die üppige Vegetation und die einzigartige Naturlandschaft bewundern, die Ihnen die costarikanische Karibik bietet.

Diese Region verfügt über Unterkunftsmöglichkeiten in Hotels, die Komplettpakete anbieten. Gleichzeitig werden Touren zu den Fischfanggebieten und der Transport von San Jose auf dem Luft- oder Schiffsweg auf den Kanälen. Auf diese Weise können Sie sich sehr gut von der grossen Anzahl und Vielfalt der Fischspezien in den Flüssen, Kanälen, im Barra del Colorado und im Barra del Parismina, überzeugen.

In der Vielfalt liegt der Geschmack. Sie können zwischen einer Vielzahl von Fischfangalternativen wählen, sei es im Salzwasser, im Süsswasser, in den Seen oder Süsswasserkanälen des Pazifiks und der Karibik. Der Arenalsee gilt als der Beliebteste für das Fangen des Guapote-Fisches. Dieser kann ebenso im Cotersee, in der Lagune de Hule, in Congo in Sarapiqui, im See Rio Cuarto in Grecia, in der Lagune Bonilla in Turrialba und Caño Negro in los Chiles gefangen werden, wo diese Aktivität in den letzten Jahren einen Aufschwung erlebt hat.

In Caño Negro können Sie ebenso den Gaspar-Fisch fangen, welcher berühmt für sein Leguanmaul und seinen Fischkörper ist und als eines der ältesten Spezien unseres Kontinents gilt. Für die Experten stellt er ein lebendes Fossil dar, wodurch das Angeln dieses Fisches bestimmten Beschränkungen unterliegt.

Wenn Sie nach einer famillären Atmosphäre suchen, so gibt es in einigen Orten des Landes kleine Hotels und spezielle Orte, die das Angeln in künstlich angelegten Teichen anbieten.

An diesen Plätzen finden Sie Spezien wie Tilapias in den heissen Zonen und Forellen in den kalten Zonen und Sie können an Ort und Stelle Ihren Fang zubereiten und verspeisen - eine ideale Abrundung für familiären Augenblicke.



Costa Rica besten Plätze für Sportfischen


Auf der Karte finden Sie die touristischen Gebiete Costa Ricas, wo Sie diesen Aktivitäten nachgehen können. Für weitere Details wenden Sie sich an Ihren Reiseveranstalter oder Ihr Hotel.

Reiseplan Costa Rica

Logo