Beobachtung von
Vögeln

Sie sind hier

Beobachtung von Vögeln

Die enorme Artenvielfalt und einzigartige Vegetation Costa Ricas eignet sich gut für die Beobachtung von Vögeln.

Mit 850 Vogelarten (mehr als in Nordamerika zusammen) in 50.000 Km2, bedeutet, dass man schon mit kurzen Fahrten die verschiedensten Landschaften und Vegetationstypen sehen kann.

Costa Rica hat selbst Touristenführer, die Ihnen bei all Ihren Reisewünschen helfen können. Sie haben die Wahl zwischen komplett vororganisierten Rundreisen zu den Höhepunkten des Landes und organisierte Individualreisen nach Ihren ganz persönlichen Wünschen und Vorstellungen.

Weil das Land eine Brücke zwischen N- und S-Amerika bildet, gibt es hier Arten, die in Nordamerika vorkommen, solche, die in Südamerika vorkommen, solche die an beiden Orten vorkommen, aber auch solche, die nur in Zentralamerika oder gar nur in Costa Rica vorkommen.

Die Vielfalt von Costa Rica sticht einem sofort ins Auge. Auf kleinster Distanz begegnet man den vielfältigsten Landschaftstypen. Auf einer Fläche, die nur wenig grösser ist als die Schweiz, finden sich Regenwälder; Korallenriffe; Nebelwälder; Mangrovensümpfe und Trockenwälder.

Die größte Anzahl an Naturschutzparks besitzt - zwischen Pazifik und Karibik liegen nur 8 Stunden Fahrzeit - hier in Costa Rica den größten Artenreichtum an Pflanzen und vielen Tierarten, wie Vögel und Schmetterlingen, weil in Costa Rica alle Klimazonen existieren, mit Ausnahme von Schneeregionen.

In Hotelgärten kann man farbige Vögel beobachten. Wenn man aber den berühmten Quetzal-Vogel sehen möchte, sollte man in die Regenwälder von Monteverde reisen.



Costa Rica besten Orte zur Vogelbeobachtung


Auf der Karte finden Sie die touristischen Gebiete Costa Ricas, wo Sie diesen Aktivitäten nachgehen können. Für weitere Details wenden Sie sich an Ihren Reiseveranstalter oder Ihr Hotel.

Reiseplan Costa Rica

Logo